Erweiterte Artikelsuche

Seitenaufrufe: 4904
Bettonville
Deutschland

Entwicklung des Lasersystems UltraShape II: Erfahrungen und Resonanz

In der DIAMOND BUSINESS, Ausgabe 1/2009, berichteten wir über UltraShape II, ein innovatives Lasersystem für Diamantbearbeitung des belgischen Traditionsunternehmens Bettonville. Wir stellen in dieser Sonderedition die Firma und ihre Ausrichtung vor.

Seitenaufrufe: 7426
von Edgar Schulz, Yashar Musayev, Stephan Tremmel, Tim Hosenfeldt, Sandro Wartzack, Harald Meerkamm
Deutschland

Tribologische Wechselwirkungen zwischen amorphen Kohlenstoffschichten und Schmierölen am Beispiel hochbeanspruchter Ventiltriebskomponenten

Tribologische Wechselwirkungen zwischen amorphen Kohlenstoffschichten und Schmierölen am Beispiel hochbeanspruchter Ventiltriebskomponenten

Um Reibung und Verschleiß zu reduzieren, werden im Ventiltrieb zunehmend amorphe Kohlenstoffschichten eingesetzt. Dabei hängt die Leistungsfähigkeit dieser Beschichtungen vom Zusammenspiel aller Elemente des Systems ab.
Diese Wechselwirkungen sind jedoch sehr komplex und somit nur durch hohen experimentellen Aufwand optimierbar. Daher soll mittels geeigneter Methoden der virtuellen Produktentwicklung eine Vorhersage von Reibung und Verschleiß ermöglicht werden.

Seitenaufrufe: 2281
Walter AG
Deutschland

Viele Einzeloperationen in ein Werkzeug gepackt

Viele Einzeloperationen in ein Werkzeug gepackt

Die Bearbeitung von anspruchsvollen Leichtmetallbauteilen ist ohne PKD-Werkzeuge kaum noch vorstellbar. Der Produktivitätsvorteil des wertvollen Schneidstoffs zahlt sich umso mehr aus, je größer die Zahl der integrierten Bearbeitungsstufen ist. Die Konzeption und Fertigung solcher tannenbaumartigen Stufenwerkzeuge ist eine Spezialität des Engineeringbereichs der Walter AG.

Seitenaufrufe: 4479
Deutschland

Der Low Cost Erodierchampion für PKD

Mit der Fath FLC gibt es jetzt ein hochvariables Erodier-Multitalent, das den Einstieg in das Erodieren von PKD-Werkzeugen kostengünstig eröff net. Die fünfachsige, simultan arbeitende CNC-Maschine Made in Germany, bietet ein hochsolides Gussgestell, ein Endlosmagazin optional, superleichtes Handling und einen Profi l-Editor. Sie ist sowohl als Senk- und Bohrerodiermaschine, als auch als Rotationserodiermaschine einsetzbar - und das alles zu einem attraktiven Preis.

Seitenaufrufe: 3290
Deutschland

Honen von Zahnradbohrungen

Honen von Zahnradbohrungen

Die Auslegung von Komponenten für moderne Fahrzeuggetriebe wie Handschalt-, Automatik- oder Doppelkupplungsgetriebe dienen neben der Funktion besonders der Reibungsreduzierung und somit der Erhöhung des Getriebe-Wirkungsgrades. Für die Zahnradbohrungen von Schalträdern und Planetenrädern besteht daher die Forderung nach reibungsarmen und verschleißresistenten Kontakttopographien. Ebenso ist eine wirtschaftliche Endbearbeitung der Bohrung mit möglichst einem Verfahren gewünscht. Die Endbearbeitung von Schalträdern in der Serienfertigung erfolgt daher aktuell durch Schrupphonen und Fertighonen.

Seitenaufrufe: 3782
Walter Hühn
Element Six GmbH
Deutschland

Im Diamant steckt weiterhin hohes Zukunftspotenzial

Im Diamant steckt weiterhin hohes Zukunftspotenzial

Die Standard-Einsatzbereiche von industriellen Diamanten sind bekannt. Bei Element Six zeigt ein Standard-Auftragsformular für Kunden, dass Diamanten in Anwendungen wie z.B. Schneiden, Schleifen, Bohren, Scherschneiden und Polieren und in Branchen wie z.B. Raumfahrt, Bauwesen und Energie zum Einsatz kommen.

Seitenaufrufe: 2709
Deutschland

Schärfen von CVD-Diamantschleifbelägen

Schärfen von CVD-Diamantschleifbelägen

CVD-Diamantschleifbeläge werden seit einigen Jahren als hochverschleißfeste Alternative zu feinstkörnigen gebundenen Diamantschleifbelägen erprobt. Neue Forschungsergebnisse zeigen, wie sich die prinzipiell einschichtigen CVD-Diamantschleifwerkzeuge durch Nachbeschichtung schärfen lassen, so dass sie mehrfach zum Einsatz kommen können.

Seitenaufrufe: 5919
von Dirk Spaltmann, Manuel Löhr, Ute Effner, Christian Scholz, Charles Manier und Mathias Woydt
Deutschland

Wälzbeständigkeit von diamantartigen Kohlenstoffschichten

Wälzbeständigkeit von diamantartigen Kohlenstoffschichten

In der vorliegenden Arbeit wird ein Überblick über die Leistungssteigerungen in der Wälzbeständigkeit von im Institut getesteten DLC- und kohlenstoffhaltigen Beschichtungen im Verlauf der letzten Dekade gegeben. Im Zuge der ansteigenden Belastbarkeit und Überrollbeständigkeit wurden die Beanspruchungsparameter verschärft und die Prüftechnik weiterentwickelt.

Seitenaufrufe: 4931
Peter Feuchter
Deutschland

As cold as Ice

As cold as Ice

Durch ein neues thermisches Konzept ermöglichen UP-TRS*-Abrichtwerkzeuge eine schnelle und effiziente Lösung bei Kühlproblemen beim Abrichtprozess. Die hohe Eigenkühlleistung dieser Abrichtwerkzeuge ist der Garant dafür, auch in schwierigen Grenzbereichen, höchste Leistung zu erbringen. Das Umrüsten konventioneller Abrichter und das Optimieren der bisherigen Abrichtergebnisse ist damit in nur wenigen Minuten möglich.

Seitenaufrufe: 4751
Andron GmbH
Deutschland

Funkenerosion: Verkürzte Fertigungszeiten durch Graphit

Der Werkstoffwechsel von Kupfer zu Graphit ist in vollem Gange: Eine gute Zerspanleistung, kürzere Bearbeitungszeiten und hohe Temperatur- und Formstabilität sprechen für Graphit als Elektrodenmaterial.

Seitenaufrufe: 2125
LMT GmbH & Co. KG
Deutschland

Hybridwerkzeuge auf dem Vormarsch

Hybridwerkzeuge auf dem Vormarsch

PKD-Werkzeuge sind heutzutage nicht mehr wegzudenken und haben die klassischen HM-Werkzeuge bzw. PKD-Wendeplatten in vielen Bereichen der Bearbeitung von NE-Metallen verdrängt bzw. ersetzt, denn: Verschiedene Anforderungen und Anwendungen erfordern ein vielseitiges Spektrum an Sonderwerkzeugen für die Präzisionsbearbeitung.

Seitenaufrufe: 6561
Sauer GmbH Lasertec
Deutschland

Laser-Komplettbearbeitung von Schneidkanten, Freiwinkeln und Spanleitstufen in PKD / CVD

Laser-Komplettbearbeitung von Schneidkanten, Freiwinkeln und Spanleitstufen in PKD / CVD

Die Lasertec PrecisionTool-Baureihe der Gildemeister-Tochter Sauer demonstriert Vorteile der 5-Achs-Laserbearbeitung von ultraharten Schneidwerkstoffen wie PKD und CVD gegenüber konventionellen Schleif- oder Drahtschneideverfahren.

Seitenaufrufe: 2399
Deutschland

Mikrostrukturierung von Präzisionswerkzeugschneiden vor und nach der Hartstoffbeschichtung: Verfahren – Effekte – Ergebnisse

Mikrostrukturierung von Präzisionswerkzeugschneiden vor und nach der Hartstoffbeschichtung: Verfahren – Effekte – Ergebnisse

In Verbindung mit der effizienten Bearbeitung neu- und weiterentwickelter Werkstoffe wird der Einsatz aufgabenangepasster Schneidstoffe, Geometrien und Beschichtungen auch künftig Gegenstand von Forschung, Entwicklung und Umsetzung in umweltschonenden und energieeffizienten Fertigungsprozessen sein.

Seitenaufrufe: 2619
Kugler GmbH
Deutschland

Diamantzerspanende Fertigung von optischen Flächen direkt auf Glas oder Stahl

Diamantzerspanende Fertigung von optischen Flächen direkt auf Glas oder Stahl

Als einer der weltweit ersten Lohnfertiger sei Kugler in der Lage, Glas oder Stahl in optischer Qualität zu bearbeiten. Das teilte das Unternehmen jüngst der Presse mit. Eine brandaktuelle Bearbeitungsmethode ermögliche die wirtschaftliche Fertigung von formhaltigen optischen Flächen auf Glas (BK7) und gehärteten Materialien, wie z.B. Werkzeugstahl (Stavax) oder Wolframkarbid, in fast beliebiger Bauteilgröße.

Seitenaufrufe: 4217
Marcel Henerichs, Claus Dold, Konrad Wegener
Deutschland

Laserbearbeitete Diamantwerkzeuge ermöglichen hocheffiziente Bearbeitung von CFK für die Luftfahrtindustrie

Laserbearbeitete Diamantwerkzeuge ermöglichen hocheffiziente Bearbeitung von CFK für die Luftfahrtindustrie

Kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe (CFK) verfügen über herausragende mechanische Eigenschaften bei geringem Gewicht. Diese Eigenschaften macht die Verwendung des Werkstoffes insbesondere für die Luftfahrtindustrie, den Automobilbau, Sportgerätehersteller sowie die Energiegewinnung interessant. Die zunehmende Verwendung von CFK erfordert effiziente Maschinenlösungen und leistungsfähige Zerspanwerkzeuge.