Erweiterte Artikelsuche

Artikel mit den Schlüsselbegriffen DREHEN

Seitenaufrufe: 2629
Fritz Klocke, Dieter Lung, Tolga Cayli
Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen
Deutschland

Einsatz von Hochleistungsschneidstoffen zur Bearbeitung intermetallischer γ-Titanaluminide

Einsatz von Hochleistungsschneidstoffen  zur Bearbeitung intermetallischer γ-Titanaluminide

Die Entwicklung moderner Flugzeugtriebwerke ist durch die Forderung nach steigender Effizienz, Gewichtsreduzierung und sinkendem Treibstoffverbrauch geprägt. Die steigenden Preise für Treibstoffe machen sich nicht nur an der Zapfsäule bemerkbar, sondern auch durch Kerosinzuschläge bei Flugreisen. Speziell bei Flugzeug-Triebwerken leitet sich hieraus die Forderung nach steigender Effizienz und damit einem sinkenden Treibstoffverbrauch ab.

Daher suchen Triebwerkshersteller nach neuen Möglichkeiten, den Wirkungsgrad ihrer Antriebsaggregate zu erhöhen. Ein erfolgreicher Weg zur Effizienzsteigerung von Triebwerken ist der Einsatz neuer und leichter Hochtemperaturwerkstoffe, wie intermetallische „Gamma-Titanaluminide“ - kurz γ-TiAl.