Erweiterte Artikelsuche

Artikel mit den Schlüsselbegriffen FINISCHEN

Seitenaufrufe: 459
Heike Kitzig, Bahman Azarhoushang, Rolf Rinderknecht
Kompetenzzentrum für Spanende Fertigung Hochschule Furtwangen
Deutschland

Einsparung von Schleif- und Polier- vorgängen durch den Einsatz neuartiger Schleifwerkzeuge

Einsparung von Schleif- und Polier- vorgängen durch den Einsatz neuartiger Schleifwerkzeuge

Schleifen und Polieren sind Verfahren der Feinstbearbeitung, stehen meist am Ende einer Wertschöpfungskette und werden aus Kostengründen nur angewandt, wenn die Funktion des Endproduktes dies erfordert. Damit besteht grundsätzlich ein erhöhter wirtschaftlicher Zwang zur Rationalisierung. Beide Prozesse sind aufgrund der komplexen Wirkzusammenhänge (Bauteil, Werkzeug, Maschine, Verfahrens- parameter) in vielen Fällen nur durch hochqualifiziertes Personal ausführbar und unterliegen steigenden Anforderungen an die Umweltverträglichkeit.

Seitenaufrufe: 8164
Dirk Biermann, Timo Bathe, Michael Kansteiner, Sebastian Goeke
c/o Institut für Spanende Fertigung Technische Universität Dortmund
Deutschland

Entwicklungen zur Leistungssteigerung tribologisch beanspruchter Bauteile durch Oberflächenfeinstbearbeitung

Entwicklungen zur Leistungssteigerung  tribologisch beanspruchter Bauteile  durch Oberflächenfeinstbearbeitung

Die gezielte Strukturierung tribologisch beanspruchter Funktionsflächen durch Honen und Finishen stellt eine effiziente Möglichkeit zur Steigerung der Leistungsfähigkeit und Lebensdauer hoch beanspruchter Bauteile dar. Der Honprozess bietet vielfältige Möglichkeiten die Oberflächentopographie und einzelne Materialanteilskenngrößen spezifisch einzustellen. Am Institut für Spanende Fertigung (ISF) der TU Dortmund werden insbesondere zum Kurzhubhonen mit Finishbändern, auch Bandfinishen, Microfinishen oder Superfinishen genannt, diverse Ansätze verfolgt, um die Leistungsfähigkeit von Bauteilen und Werkzeugen über die eigentliche Oberflächenstrukturierung hinausgehend zu steigern.

Seitenaufrufe: 6150
Microdiamant AG
Microdiamant AG
Schweiz

Gut formuliert

Gut formuliert

Splendis ist die neue Generation von Diamantsuspensionen mit einem attraktiven Preis- Leistungsverhältnis für kleine und mittelgroße Volumen, so der Hersteller Microdiamant.

Seitenaufrufe: 64
Supfina Grieshaber GmbH + Co. KG
Deutschland

Hochpräzises Supfina-Superfinish für kleine Kurbelwellen

Foto: Supfina

Die Idee des Downsizing bei Pkw-Motoren ist mittlerweile Standard bei nahezu allen Automobil-Herstellern. Denn die Vorteile liegen auf der Hand: Ein Motor mit geringerem Hubraum ist leichter, muss weniger Massen bewegen, verursacht weniger Reibungsverluste und benötigt somit weniger Kraftstoff. In der Oberflächenfeinstbearbeitung entstehen durch das Downsizing allerdings neue und noch höhere Ansprüche an Qualität und Präzision. Supfina meistert dies mit der Entwicklung der neuen Superfinish-Maschine CenPro S.

Seitenaufrufe: 115
Ulrich Klink, Martin Dellin
iht – Innovative Hon-Technologie
Deutschland

Kühlkonzepte beim Honen

Abbildungen: iht
Abbildungen: iht

Um Qualität und Wirtschaftlichkeit beim Feinbearbeitungsverfahren Honen sicherzustellen, ist der Einsatz von Kühlschmierstoffen nach heutigem Stand der Technik notwendig. Trockenbearbeitungen wie bei spanenden Verfahren mit definierter Schneide sind beim Honen zumindest in größerem Umfang nicht bekannt. In längerer Vergangenheit ist allerdings ein Bedarfsfall und zwar das Trockenhonen der Bohrungen in Weichblechpaketen von Statoren dokumentiert. In diesem Fall machte die Bauteilfunktion zwangsläufig eine Trockenbearbeitung teilespezifisch notwendig. Über mehrere Einspindelanlagen wurde der Serienbetrieb gesichert. Die Bearbeitung erfolgte mit konventionellen Honleisten, wobei der Materialabtrag und der Honleistenabrieb über Vakuumpumpen abgesaugt wurden (Gehring Arbeitsberichte). Bei diesem Sonderfall ist es zumindest bis heute geblieben.