• Firma: SGS Tools
  • Land: Vereinigte Staaten
  • Artikel vom: 20 November 2013
  • Seitenaufrufe: 7529
  • Kategorie(n): Zerspanen, Verbundwerkstoffe, WERKSTOFFE & MATERIALIEN, Faserverstärkte Kohlenstoffe (GFK / CFK), Diamant-/diamantähnlich beschichtete Werkzeuge
  • SGS Tools stellt sich dem deutschen Markt vor

    SGS Tools  stellt sich dem deutschen Markt vor
    SGS Tools  stellt sich dem deutschen Markt vor

    Wenn – falls alles klappt – das Raketenfahrzeug „Bloodhound“ in Südafrika mit 1.600 km/h einem neuen Geschwindigkeitsrekord entgegenrast, dann geht ein langer Weg an extremen technischen Herausforderungen erfolgreich zu Ende. Einer, der maßgeblich zum Gelingen des britischen „World Land Speed Record Project (WLSR)“ beigetragen hat, ist SGS Tool als Technologiepartner. Erst mit neuartigen Werkzeugkonzepten, etwa zur Herstellung von Getriebeteilen sowie Komponenten für die Kraftstoffpumpe, konnten die verwendeten Hightech-Materialien präzise bearbeitet werden. „Höchstleistungen bringen und Grenzen durchbrechen – das steht hinter dem Bloodhound-Projekt und spiegelt auch die Philosophie von SGS Tool wider“, so Niklas Lehming, Geschäftsführer. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Ohio/USA, hat sich in den vergangenen 50 Jahren zu einem der weltweiten Hersteller von Zerspanungswerkzeugen für die Luft- und Raumfahrt, Motorsport, die Automobilindustrie und Medizintechnik entwickelt. Produktionsstätten und Vertriebsstützpunkte in Frankreich, England und Deutschland sichern mit eigener Fertigungskapazität sowie hohen Lagerverfügbarkeit lokale Präsenz.

    PKD-Sonderwerkzeuge

    Jüngste Beispiele erfolgreicher SGS-Werkzeuge sind Vielfacettenbohrer für Sandwich-Werkstoffe, neue PKD-Lösungen für Verbundwerkstoffe und die Carb-Fräserreihe in verschiedenen Ausführungen für unterschiedlichste Applikationen. So etwa der spezialbeschichtete Finishing-Hochleistungsfräser Multi-Carb zur Bearbeitung von Titan, rostfreiem Stahl und hochwarmfesten Legierungen. Laut SGS reduziert er, je nach Anwendung, die Bauteilkosten um bis zu 80 Prozent. Niklas Lehming: „Den finalen Performance- und Standzeit-Kick erhalten dann unsere maßgeschneiderten Werkzeuge durch spezielle SGS-Hochleistungsbeschichtungen wie etwa SGS Di-NAMITE.“