Alle Artikel aus dem Bereich "WERKZEUG ANWENDUNGEN":

Weitere Unterkategorien im Bereich "WERKZEUG ANWENDUNGEN":

Seitenaufrufe: 3923
Deutschland

Synthetische Diamantnadeln bringen Schleifscheiben richtig in Form

Synthetische Diamantnadeln bringen Schleifscheiben richtig in Form

Um ein qualitativ hochwertiges Ergebnis zu erhalten, ist das Schärfen und Profilieren von Schleifscheiben unerlässlich. Dabei sind die Abrichtwerkzeuge am Markt so vielfältig wie die unterschiedlichen Zerspanaufgaben und die daran gestellten Anforderungen. Mit Ein- und Vielkorndiamanten, Diamantfliesen mit synthetischen Diamantnadeln – in Zylinder- oder flacher Form – bietet das Winter-Programm „Stehende Abrichtwerkzeuge“ Lösungen.

Seitenaufrufe: 5090
Barbara Linke
Deutschland

Funktion des Tribosystems Abrichtprozess: Zusammenführung in ein Gesamtmodell

Das Tribosystem Abrichtprozess kann im Folgenden durch die Betrachtungen des Beanspruchungskollektivs, durch die Modellierung der Generierung der Schleifscheibentopographie und die Analysen des Abrichtwerkzeugverschleißes beschrieben werden (Abb. 1). In Zukunft werden dadurch Vorhersagen der Schleifscheibenwirkrautiefe und des Scheibeneinsatzverhaltens möglich sowie eine Verschleißüberwachung des Abrichtwerkzeugs.

Seitenaufrufe: 4687
Taghi Tawakoli und Abdolreza Rasifard
Deutschland

Ultraschallunterstütztes Abrichten von keramisch gebundenen CBN-Schleifscheiben

Obwohl Ultraschallunterstützung schon längst in den unterschiedlichen Bearbeitungsprozessen verwendet wird, ist deren Einsatz beim Abrichten von hochharten Schleifwerkzeugen ein neues Verfahren, das in der letzten Dekade die Aufmerksamkeit der Forscher angezogen hat.

Seitenaufrufe: 6028
Michael Steinmetz
Deutschland

Einsatzerfordernisse für Diamant-Abrichtrollen

Einsatzerfordernisse für Diamant-Abrichtrollen

Das Schleifergebnis steht in unmittelbarem Zusammenhang zum Abrichtprozess, das heißt: schlecht abgerichtete Werkzeuge sorgen trotz eines vielleicht soliden Schleifprozesses letztlich für nur mäßige Ergebnisse. Die Firma Steinmetz Schleiftechnik stellt in drei DIAMOND BUSINESS - Ausgaben wesentliche Parameter des Abrichtprozesses vor.

Seitenaufrufe: 2398
GFH Gmbh
GFH GMBH
Deutschland

Effizientere Lasermikrobearbeitung dank flexibler Pulszüge

Effizientere Lasermikrobearbeitung  dank flexibler Pulszüge

Laser mit ultrakurzen Pulsen sind bislang meist das Mittel der Wahl, um in der Mikrobearbeitung an die Grenzen des technisch Machbaren zu gehen. Allerdings erfordert dieses Verfahren in der Regel sehr lange Prozesszeiten, weshalb eine Umsetzung in Serienanwendungen nur bei Produkten mit einer sehr hohen Wertschöpfung wirtschaftlich realisierbar ist. Burst-Lasern ermöglicht hohe Qualität bei kurzen Prozesszeiten und bietet somit eine Alternative.

Seitenaufrufe: 4453
LMT Tool Systems GmbH
Deutschland

Bei der Mikrozerspanung wird die Physik manchmal „auf den Kopf gestellt“

Im Hinblick auf fortschreitende Miniaturisierung der Bauteile, auch in Verbindung mit Leichtbau, gewinnt die Mikrozerspanung zunehmend an Bedeutung. Die Firmengruppe LMT Tools hat sich dieser Herausforderung mit der Entwicklung von speziellen Werkzeugen zum Fräsen, Bohren und Gewindebohren in den Hauptanwenderbranchen Automotive, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik und Consumerproducts, zum Beispiel zur IT-Kommunikation oder Uhrenindustrie (Abb. 1) gestellt. Beispiele typischer Bauteile aus dem Bereich Mikrozerspanung sind Gehäuse für Airbagsensoren oder Endoskope, Formen für die Spritzgusstechnologie, Graphit- und Kupferelektroden, Uhrengehäuse, Münzpräge- und Pressstempel, Mikroventile, Aktoren für Mikrooptiken oder gar Zahnimplantate.

Seitenaufrufe: 2352
Cemecon AG
Deutschland

Genaue Konturen durch Diamantbeschichtungen

Genaue Konturen  durch Diamantbeschichtungen

Toleranzen im Mikrometer-Bereich einzuhalten gehört bei Werkzeugen der spanenden Fertigung längst zu Standardaufgaben. Schneidenschärfe, Belastbarkeit und Oberflächenglätte sind jedoch nicht allein von Konstruktion und Material des Werkzeugs abhängig. Vielmehr spielt auch die Wahl der Beschichtung eine wichtige Rolle. Mit ihren patentieren CCDia-Diamant-Schichtwerkstoffen kombiniert die Cemecon AG höchste Glätte mit maximalem Abrasionswiderstand – und das ohne „Präzisionsverlust“.

Seitenaufrufe: 4274
Tyrolit
Österreich

Der Markt für Medizintechnik wächst stetig

Der Markt für Medizintechnik wächst stetig

Höchste Präzision – so lassen sich die Anforderungen an Schleifprodukte zur Herstellung von medizintechnischen Produkten wahrscheinlich am treffendsten beschreiben. Besonders in dieser Wachstumsbranche ist der Ruf nach immer neuen und leistungsfähigeren Technologien groß.

Seitenaufrufe: 4074
Tilo Michal
Deutschland

Der Zwang zur Miniaturisierung bringt Bauteile an ihre Grenzen

Der Zwang zur Miniaturisierung bringt Bauteile an ihre Grenzen

Die Anforderungen an Wälzlager werden höher: Kleiner, belastbarer und präziser ist die Devise. Auch die Bewertungskriterien verschärfen sich. Darüber hinaus muss jedes Teil im Zusammenspiel mit anderen in der Baugruppe definierte Anforderungen hinsichtlich Geräuschentwicklung und Verschleißbeständigkeit erfüllen. Diamond Business sprach mit Siegfried Hesse, dem Produktmanager für Wälzlagermaschinen von Thielenhaus Technologies.

Seitenaufrufe: 2186
Michael Schneeweiß, Jan Glühmann, Jürgen Schneider
Deutschland

Fein- und Mikrobearbeitungsprozesse effizienter gestalten durch ALD-Nano-Verschleißschutzschichten

Fein- und Mikrobearbeitungsprozesse  effizienter gestalten durch  ALD-Nano-Verschleißschutzschichten

Mit Nutzung der ALD-Beschichtungstechnologie im Sektor Spanungswerkzeuge wird die Applikation von Verschleißschutzschichten – bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung minimaler Schneidkantenverrundungen – für Mikrozerspanungs- und Feinbearbeitungswerkzeuge ermöglicht. Neben einer minimalen Beeinflussung der mikrogeometrischen Gestalt durch die ALD-Nanoschichten, wird die Leistungsfähigkeit von Spanungswerkzeugen bei speziellen Bearbeitungsoperationen gegenüber bisher unbeschichteten Werkzeugen wesentlich gesteigert.

Seitenaufrufe: 4701
Michael Walk, Jan C. Aurich
Deutschland

Galvanische Beschichtung von Mikroschleifstiften

Galvanische Beschichtung  von Mikroschleifstiften

Die Fertigung mikrotechnischer Komponenten und Strukturen, wie Formeinsätze für Replikationsverfahren, erfordert eine sehr hohe Strukturgenauigkeit und Oberflächenqualität. In diesem Beitrag wird die Herstellung, speziell die galvanische Beschichtung für Mikroschleifstifte beschrieben. Anhand einer Schichtanalyse in Voruntersuchungen mit unterschiedlichen Werkzeugdurchmessern werden einsatzrelevante Beschichtungsparameter bestimmt. Diese werden auf die Beschichtung von Mikroschleifstiften mit Durchmessern kleiner 50 µm übertragen. Weiterhin wird eine Methode für die Bestimmung der Korndichte und der Kornverteilung im Schleifbelag gezeigt.

Seitenaufrufe: 4846
Marc Sieber
Deutschland

Kryogene Zerspanung von Reintitan

Höherfeste und schwer zerspanbare Werkstoffe prägen die gegenwärtige und zukünftige Zerspanungslandschaft und beeinflussen deren Technologien. Die Verwendung von Titanwerkstoffen wie zum Beispiel TiAl6V4 in Luft- und Raumfahrt oder Reintitan in der Medizintechnik stellen ein Beispiel für besonders hohe Anforderungen an die Zerspanung dar. Die dargestellten Untersuchungen widmen sich dem Einfluss von innovativen Kühlstrategien bei der Bearbeitung von Reintitan Grade 4 mit torischen Hartmetall-Fräswerkzeugen.

Seitenaufrufe: 4696
Mayr Faserverbundtechnik GmbH
Deutschland

Wirtschaftliche Zerspanung von CFK-komponenten für die Medizintechnik

 Wirtschaftliche Zerspanung von CFK-komponenten für die Medizintechnik

Niemand liegt gerne darauf, doch wenn es sein muss, dann sollte alles perfekt funktionieren. Die Rede ist von einem Operationstisch. Die Bearbeitung einer Einsteckzunge aus CFK wurde in einer Zusammenarbeit von Mapal und der Mayr Faserverbundtechnik analysiert und optimiert.

Seitenaufrufe: 3936
Deutschland

Miniatur-Rotierspindel für erosives Drehen

Miniatur-Rotierspindel für erosives Drehen

Funkenerosives Drehen bzw. Schleifen kann man mit einem Pionier dieser Technologie, der Hirschmann GmbH in Fluorn-Winzeln in Verbindung bringen. In den Anfängen dieser Technologie im Jahr 1996 profilierte man Schleifscheiben mit einer maximalen Drehzahl von 200 min-1. Zwischenzeitlich hat sich das Verfahren rasant weiterentwickelt. Heute werden bei den Rotierspindeln Drehzahlen bis zu 4.000 min-1 erreicht. Dies wurde durch den Einsatz von speziellen Lagern und Dichtungen sowie die Verwendung von wartungsfreien Motoren mit AC-Technologie ermöglicht.

Seitenaufrufe: 4069
Deutschland

Werkzeuge kaum größer als ein Sandkorn

Werkzeuge kaum größer als ein Sandkorn

Zehn Kilogramm schwer, so groß wie ein Benzinkanister und dennoch eine Weltsensation, das erste Mobiltelefon der Welt, vorgestellt im Jahr 1972. Vieles hat sich seither verändert. Moderne Telefone wiegen heute lediglich einige 100 Gramm und bieten eine unglaubliche Anzahl an Funktionen. Aber nicht nur das Gehäuse, sondern auch das was sich dahinter verbirgt, wird immer kleiner – große Herausforderung für die Mikrobearbeiter.

Suche nach Schlüsselbegriffen im Bereich Werkzeug Anwendungen