• Firma: Strausak AG
  • Land: Schweiz
  • Artikel vom: 16 September 2014
  • Seitenaufrufe: 1970
  • Artikel Nummer: 048-054-d
  • Kategorie(n): WERKZEUG ANWENDUNGEN, Schleifen
  • Neuvorstellung: Werkzeugschleifcenter U-Grind

    Neuvorstellung:  Werkzeugschleifcenter U-Grind
    Neuvorstellung:  Werkzeugschleifcenter U-Grind

    Die Strausak AG möchte auf der Grindtec nach eigenem Bekunden mit einer neuen Schleifmaschine für Furore sorgen: der U-Grind. Das neue 5-Achsen CNC Werkzeugschleifcenter U-Grind ist Neuanfang und Fortsetzung zugleich, das heißt neue Technologie kombiniert mit bewährten Elementen. So ist es wohl nicht ganz verwunderlich, dass die U-Grind das über mehr als zwei Jahrzehnte geprüfte kinematische Modell seiner Vorgängerin Fleximat übernimmt: Erfahrung, eine große Anzahl an Feldtests, sowie die vielen Feedbacks und Anregungen von Kunden hätten nach Firmenaussagen zum neuen 5-achsigen CNC Schleifcenter U-Grind geführt. Größere Verfahrwege, hohe Dynamik, verbesserte Zugänglichkeit und Anwenderfreundlichkeit und ein umfangreiches Softwarepaket von Numroto sorgen für größtmögliche Flexibilität und Zuverlässigkeit.

    5-Achsen CNC-Werkzeugschleifmaschine mit automatischem Scheibenwechsler

    Die U-Grind ist ein Schleifcenter für das Nachschärfen und die Produktion von kleinen Serien und Einzelwerkzeugen. Die Leistung der Motorspindel mit 12,3 Nm ermöglicht hohe Vorschübe beim Nutenschleifen. Der Torquemotor der B-Achse sorgt für hohe Haltemomente und für eine Stabilität und Steifigkeit. Sämtliche Achsen werden direkt angetrieben und sind mit Direkt-Messsystemen ausgerüstet, sodass die 5-achsige Maschine spielfrei mit höchster Präzision arbeitet. Die hohe strukturelle Steifigkeit und Dämpfung sorgen zudem für eine große Laufruhe und ermöglichen höchste Oberflächenqualitäten und engste Maßtoleranzen. Durch die Flexibilität und das benutzerfreundliche Umrüsten lassen sich auch beim Nachschärfen äußerst wirtschaftliche Produktionszeiten realisieren. So kann in weniger als 5 Minuten von einem Spiralbohrer Ø 10 auf einen Schaftfräser Ø 12 und 4 Zähnen umgerüstet werden. Durch die großzügigen Verfahrwege der 3 Linearchsen können Werkzeuge bis Ø 150 mm und Werkzeugschneidenlängen bis 300 mm bearbeitet werden. Die zur Verfügung stehende Unterstützung gibt die dafür nötige Stabilität. Für das Nachschärfen steht ein Taster für das automatische Ausmessen und das exakte Positionieren der eingespannten Werkzeuge zu Verfügung. Ein Pickup-Lader für den personalarmen Betrieb sorgt für zusätzliche Betriebsstunden und erhöht die Einsatzdauer der Maschine. Weitere ergänzende Optionen wie Scheibenmesstaster für das automatische Einmessen der Schleifscheiben, Spannelemente wie Spannzangen oder Hydrodehnspannfutter stehen zur Verfügung.

    Unterstützt wird die Mechanik durch die Steuerung NUM Flexium kombiniert mit der Software Numroto plus der neuesten Generation. Ein Gespann, das sich in vielen Belangen bewährt. Numroto plus verfügt über eine umfangreiche Palette von Funktionen um Geometrien für Fräser, Frässtifte, Bohrer, Stufenbohrer, Gewindebohrer, Reibahlen, Formwerkzeuge und Formplatten herzustellen. Selbst Messdaten aus einer Messmaschine können eingelesen und als Korrekturwerte im jeweiligen Programm angewendet werden.

    Firmeninfo:

    Die 1923 als Reparaturwerkstatt für die ansässige Uhrenindustrie gegründete Firma Strausak ist ein „typisch“ schweizerisches Unternehmen, spezialisiert auf die Entwicklung und den Bau von Werkzeugmaschinen. 1927 wurden die ersten  Produktionsmaschinen an die Schweizer Uhrenindustrie geliefert und 1932 gelangten diese Maschinentypen erstmals in den Export. Anfangs der 90er-Jahre entwickelte man ein neues Werkzeugschleifzentrum mit 5 gesteuerten Achsen. Erstmals wurde eine Designfirma für die Konzeption einer Maschine mit einbezogen, die Fleximat. Die Strausak gehört zur Rollomatic Holding SA und bringt seit 2012 die U-Grind, ein neues Werkzeugschleifzentrum auf den Markt.

    Suche nach Schlüsselbegriffen im Bereich Werkzeug Anwendungen