Alle Artikel aus dem Bereich "Werkzeuge i.d. Umwelttechnologie":

Seitenaufrufe: 313
M.Sc. Markus Prieske
BIAS - Bremer Institut für angewandte Strahltechnik GmbH
Deutschland

Abscheidung von CVD-Diamantschichten an der Atmosphäre

Abbildungen: BIAS
Abbildungen: BIAS

Synthetisch hergestellte polykristalline Diamantschichten haben sich in der Industrie als bewährte Funktionsschichten etabliert. Diamantschichten finden aufgrund höchster Verschleißfestigkeit, welche auf höchste Härte sowie chemischer Inertheit zurückzuführen ist, Anwendung als Verschleißschutzschicht auf Werkzeugen für die industrielle Produktionstechnik. Weitere vielfältige, herausragende Eigenschaften wie exzellente thermische Leitfähigkeit, hoher elektrischer Widerstand, große optische Bandlücke und einer guten Biokompatibilität machen Diamantschichten prädestiniert für viele Anwendungen, beispielsweise im Bereich der Optik, wie der Spektroskopie mit infrarotem Licht oder im Bereich der Halbleitertechnologie zur Kühlung elektronischer Schaltungen.

Seitenaufrufe: 2311
MAPAL Dr. Kress KG
Deutschland

Komplettbearbeitung des GFK-Blattanschlusses von Windanlagen-Rotorblättern

Komplettbearbeitung des GFK-Blattanschlusses von Windanlagen-Rotorblättern

Die konstruktive Gestaltung der Verbindungsstelle zwischen Rotorblatt und Rotornabe gehört zu den anspruchsvollsten Aufgaben bei der Rotorblatt-Entwicklung von Windkraftanlagen. Die Schraubenverbindung, die das Rotorblatt über das Blattlager mit der Rotornabe verbindet, ist extremen dynamischen Belastungen ausgesetzt.

Seitenaufrufe: 109
Ulrich Klink, Martin Dellin
iht – Innovative Hon-Technologie
Deutschland

Kühlkonzepte beim Honen

Abbildungen: iht
Abbildungen: iht

Um Qualität und Wirtschaftlichkeit beim Feinbearbeitungsverfahren Honen sicherzustellen, ist der Einsatz von Kühlschmierstoffen nach heutigem Stand der Technik notwendig. Trockenbearbeitungen wie bei spanenden Verfahren mit definierter Schneide sind beim Honen zumindest in größerem Umfang nicht bekannt. In längerer Vergangenheit ist allerdings ein Bedarfsfall und zwar das Trockenhonen der Bohrungen in Weichblechpaketen von Statoren dokumentiert. In diesem Fall machte die Bauteilfunktion zwangsläufig eine Trockenbearbeitung teilespezifisch notwendig. Über mehrere Einspindelanlagen wurde der Serienbetrieb gesichert. Die Bearbeitung erfolgte mit konventionellen Honleisten, wobei der Materialabtrag und der Honleistenabrieb über Vakuumpumpen abgesaugt wurden (Gehring Arbeitsberichte). Bei diesem Sonderfall ist es zumindest bis heute geblieben.

Seitenaufrufe: 69
Alireza Vesali
Kompetenzzentrum für Schleiftechnologie und Feinstbearbeitung(KSF), Hochschule Furtwangen,
Deutschland

Maßgebende Kühlung anhand laserstrukturierter Schleifscheiben

Abbildungen: KSF, HS Furtwangen

Unter steigendem industriellen sowie wirtschaftlichen Druck werden die Bauteile häufig nicht schädigungsfrei bearbeitet, weil die Grenzen zu einer thermisch bedingten Veränderung des Randzonengefüges überschritten werden. Eine prozessgeeignete Werkzeugausgestaltung (z.B. Strukturierung) sollte zur Behebung dieses Problems beitragen. Im Rahmen dieser Arbeit konnte erstmalig die Reduzierung der Schleiftemperatur mit Hilfe einer laserstrukturierten Schleifscheibe realisiert werden. Die Untersuchungen haben den Nachweis erbracht, dass der Einsatz der laserstrukturierten CBN-Schleifscheiben vor allem einen „kühleren Schliff“ ermöglicht.

Seitenaufrufe: 3150
KOMET GROUP GmbH
Deutschland

„Standardwerkzeuge“ für die Bearbeitung von Faserverbundwerkstoffen

„Standardwerkzeuge“ für die Bearbeitung von Faserverbundwerkstoffen

In Zeiten wachsenden Bewusstseins rund um das Thema Energie, Energieeinsparung und Energieeffizienz gewinnt das Segment Leichtbau an Bedeutung. Verbundmaterialien erobern in rasantem Tempo immer größere Marktanteile. Deren herausragende Werkstoffeigenschaften stellen aber auch hohe Anforderungen an die Hersteller von Präzisionswerkzeugen. Die Komet Group hat sich diesen gestellt und eine neue Klasse von Diamant-Werkzeugen entwickelt, die sich durch innovative Geometrie und Schneidstoffe besonders gut für das Zerspanen von Faserverbundwerkstoffen eignen.

Suche nach Schlüsselbegriffen im Bereich Werkzeug Anwendungen