DOWNLOAD: Als registrierter Benutzer haben Sie die Möglichkeit, viele Artikel auch als PDF herunter zu laden. Wenn Sie sich zunächst registrieren möchten, dann können Sie das hier tun.
Wenn Sie bereits Zugangsdaten haben, melden Sie sich bitte rechts unter ANMELDEN mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.
  • Firma: DTS GmbH – Diamond Tooling Systems
  • Autor(en): Katja Dümpert
  • Artikel eingestellt am: Montag, 29 September 2014
  • Artikel: 050-068-d
  • Seitenaufrufe: 2016
  • Arbeiten im Bereich der Superlative

    Geboren in Ankara, aufgewachsen in Bayern und erfolgreich in Kaiserslautern. So könnte man auf die Schnelle den Lebensweg von Murat Yildirim skizzieren. Aber natürlich ist es nicht so einfach, mit diesen wenigen Worten zu beschreiben, was der mittlerweile 47jährige Selfmademan in seiner knapp vierjährigen Selbständigkeit mit seiner Firma DTS (Diamond Tooling Systems) auf die Beine gestellt hat. Nun ist wieder ein bedeutender Meilenstein gesetzt. Herr Yildirim ist mit seinem 25 Mann starkem Team in eigene, knapp 1.200 qm große, neue Produktions- und Geschäftsräume umgezogen. Jetzt kann er sich noch effizienter und mit Hilfe modernster Technik um die Herstellung und den Vertrieb von Präzisionswerkzeugen aus ultraharten Schneidstoffen wie CVD, PKD und cBN kümmern.

    Interesse an den harten Oberflächengeometrien

    Herr Yildirim hatte schon immer ein Faible für harte Oberflächen. Als gelernter „Anwendungstechniker Spritzgusswerkzeuge“ kam er schon früh mit der Thematik und der Bedeutung unterschiedlicher Oberflächen- und härten in Berührung und besonders interessant waren für ihn seit jeher die harten Werkstoffe. Die eigentliche Diamantwelt tat sich für ihn auf, als er für viele Jahre als Vertriebsleiter bei einem weltweit agierenden Zerspanungswerkzeughersteller tätig war.

    Techniker und Unternehmer

    Irgendwann hatte Murat Yildirim aber andere Absichten: Er wollte nicht länger nur „Matrose am Bord des Schiffes“, sondern Steuermann sein und suchte mit Leidenschaft 2009 den Weg in die Selbständigkeit. Dabei ist das Wörtchen „Leidenschaft“ durchaus wörtlich zu nehmen. „Es war extrem schwierig für mich, mit Nichts in die Selbständigkeit zu gehen, alles auf eine Karte zu setzen“, führt Yildirim aus „und es war noch mühsamer die Banken von meiner Geschäftsidee zu überzeugen.“ Allerdings gehört auch heute noch eine 6-Tage-Woche und ein 16-Stunden-Tag zur Tagesordnung, damit das schnelle Wachstum überhaupt bewältigt werden kann. Seit kurzem steht ihm nun auch seine Frau Sylwia zur Seite, sie kümmert sich um alle kaufmännischen und administrativen Angelegenheiten und hält ihrem Mann den Rücken frei. Deshalb liegt sein Fokus ab sofort fast ausschließlich bei der Produktionserweiterung und er kann sich mit Nachdruck auf seine Kunden und deren Anliegen konzentrieren.

    Qualität setzt sich durch

    Oscar Wilde zitierte in seinen Jahren als Schriftsteller: „Ich habe einen einfachen Geschmack. Ich bin mit dem Besten zufrieden“. Diesen Satz könnte man auch eins zu eins auf die Unternehmensphilosophie von Murat Yildirim übertragen. „Ich möchte die besten Schneidstoffe haben, das beste CVD, das beste PKD, das beste cBN, die effektivsten Maschinen zur Werkzeugherstellung, die aktuell auf dem Markt zu haben sind und wenn Sie es dann noch schaffen die kompetentesten Mitarbeiter zu akquirieren, dann setzt sich die Qualität am Ende durch.“

    Kluft zwischen Werkzeughersteller und Anwender

    Außerdem sieht er eine große Lücke zwischen den Werkzeugherstellern und den Anwendern, die er gerne schließen möchte. „Es gibt Firmen, die tolle PKD-, CVD- oder cBN-Werkzeuge herstellen und auf der anderen Seite gibt es zahlreiche Unternehmen, die diese Werkzeuge anwenden wollen, aber das Wissen über die Schneidstoffe nicht haben. Uns geht es nicht darum, nur die Werkzeuge zu verkaufen, sondern vielmehr möchten wir die Prozesse bei unseren Kunden optimieren.“ Mittlerweile haben ultraharte Hochleistungsschneidstoffe eine Schlüsselfunktion in der spanenden Fertigung. Darüber hinaus sind Präzisionswerkzeuge aus ultraharten Schneidstoffen sehr erklärungsbedürftige Produkte. Herr Yildirim betont, dass der wirtschaftliche Einsatz der Werkzeuge nur sichergestellt werden kann, wenn der Zerspanungsprozess und der Schneidstoff exakt aufeinander abgestimmt sind. „Genau hier setzen wir von DTS an - unsere Kernkompetenz sind Präzisionswerkzeuge aus ultraharten Schneidstoffen. Das optimale Potenzial dieser Hightech-Werkzeuge kann nur dann effektiv ausgeschöpft werden, wenn zuvor der Zerspanungsprozess mit den Anwendungstechnikern genau abgestimmt wurde. Aufgrund meiner 25jährigen Optimierungserfahrung in der verarbeitenden Industrie profitieren unsere Kunden nicht nur von der hohen Qualität unserer Werkzeuge, sondern sie erhalten zu jeder Zeit eine auf ihren Prozess abgestimmte Beratung.“

    Erstmals als Aussteller auf der AMB

    Kaum ist der Umzug abgeschlossen, steht nun auch die erste Ausstellermesse AMB vor der Tür und diese Präzisionsmesse bietet Murat Yildirim die Möglichkeit als Aussteller seine stehenden als auch rotierenden CVD, PKD oder cBN-Werkzeuge, einem breiten Publikum zu präsentieren.

    Yildirim ist davon überzeugt, dass er bald eine Vorreiterrolle für Werkzeuge mit gelaserten Schneiden einnehmen wird. Schon jetzt bestätigen ihm seine Kunden, eine gewisse Marktführerposition in der Branche. „Wo andere nur schleifen, erreichen wir durch das Lasern die exakt definierte beste Schneidkante“, bringt er es auf den Punkt. Sein Ziel ist es, in den nächsten Jahren dieses Know-how weltweit zu platzieren. Die Weichen für eine zusätzliche, vielleicht in ein paar Jahren notwendige Geschäftserweiterung, wurden bereits jetzt gestellt. Herr Yildirim hat sich den nächsten Baugrund durch einen Ankauf gesichert. Wir dürfen gespannt sein, wohin die Reise geht.