3D-Druck – additive und revolutionäre Fertigungstechnologie?

Starnberg// Mit den additiven Fertigungstechnologien lassen sich Produkte und einzigartige Bauteile schneller und kostengünstiger herstellen als mit bisherigen Produktionsverfahren. Die Möglichkeiten und einsetzbaren Materialien im 3D-Druck werden immer zahlreicher und die Qualität der Ergebnisse wird immer besser, behaupten jedenfalls die 3D-Fans. Zu diesem Thema gibt es ein Seminar mit u.a. folgenden Inhalten:

  • Stand der Technik – Praxisanwendungen
  • Chancen und Risiken
  • Vom Rapid Prototyping zur Direkten Digitalen Produktion
  • Prozesskette zur Herstellung von additiven Produkten
  • Patentschutz, Urheberrecht, Produktsicherheit und Produkthaftung
  • Industrielles 3D-Drucken: Individualisierung, Leichtbau, Integrierte  Funktionalität, time to market
  • Neue Geschäftsmodelle: Mass Customization, Open-Innovation, Co-Creation